Betriebshaftpflichtversicherung

Betriebshaftpflichtversicherung: Essentiell für alle Unternehmen und Firmen

Werden im Rahmen der Arbeiten, die Sie als Unternehmer, Firma oder Gewerbetreibender ausführen, Dritte geschädigt, haftet Ihr Betrieb in unbegrenzter Höhe. Insbesondere dann, wenn Personen verletzt werden, können die Schadenersatzforderungen für Sie existenzbedrohend sein. Eine Betriebshaftpflichtversicherung schützt Sie jedoch vor teuren Haftungsansprüchen.

Wer braucht eine Betriebshaftpflicht?

Die Betriebshaftpflichtversicherung, auch Gewerbehaftpflichtversicherung genannt, ist jedem Selbstständigen, Freiberufler und Unternehmer zu empfehlen, der Mitarbeiter unter sich hat. Sollten Sie als Einzelperson ein Gewerbe ohne Beschäftigte betreiben, kommt für Sie eher die Berufshaftpflichtversicherung infrage. Die Betriebshaftpflicht ist in allen Branchen wichtig, egal ob Handwerk, Gastronomie, Einzelhandel, Bürobetrieb oder Dienstleistungsgesellschaft. Auch die Größe des Unternehmens ist unerheblich. Solange im Zuge der betrieblichen Tätigkeit Dritte geschädigt werden können, zählt diese Haftpflicht zu den wertvollsten Versicherungen, die Sie als Unternehmer beziehungsweise Selbstständiger abschließen können.

Trotz der hohen Schadensersatzforderungen, die bei Fremdschäden gegen Sie gerichtet werden können, ist die Betriebshaftpflichtversicherung gesetzlich nicht vorgeschrieben. Auf sie verzichten sollten Sie daher aber nicht.

Welche Risiken sichert die Betriebshaftpflicht ab?

Mit einer Betriebshaftpflichtversicherung schützen Sie sich vor wesentlichen Risiken, die den Weiterbetrieb Ihres Geschäftes gefährden: Personenschäden, Sachschäden, Vermögensschäden und Umweltschäden.

Personenschäden

Verletzen sich Dritte beispielsweise während der Ausführung von Arbeiten durch Sie oder Ihre Mitarbeiter, haben sie Anspruch auf Schadenersatz. Auch wenn Kunden in Ihren Büroräumen stürzen, können Sie haftbar gemacht werden. Ohne diese Haftpflicht müssen Sie etwa für Behandlungskosten, Schmerzensgeld oder sogar für lebenslange Rentenzahlungen selbst aufkommen.

Sachschäden

Damit sind Schäden am Eigentum Dritter gemeint, zum Beispiel wenn ein Spediteur bei Umzugsarbeiten das Treppenhaus des Kunden beschädigt.

Vermögensschäden

Hierunter sind nur solche Schäden am Vermögen Dritter zu verstehen, die im Zusammenhang mit einem Personen- und Sachschaden stehen. Dazu zählt etwa der Verdienstausfall durch einen längeren Krankenhausaufenthalt eines Kunden, der im Winter auf dem glatten Betriebsparkplatz ausrutschte und einen komplizierten Bruch davontrug.

Umweltschäden

Werden gefährliche Stoffe auf dem Firmengelände oder in den Räumen Ihres Büros gelagert beziehungsweise für die Arbeit genutzt, können diese dabei auch immer auslaufen und die Umwelt schädigen. Auch hier hilft die Versicherung bei den Kosten für die Beseitigung dieser Schäden.

Darüber hinaus kann die Betriebshaftpflichtversicherung als passive Rechtsschutzversicherung angesehen werden. Denn bevor Leistungen ausgezahlt werden, prüft die Versicherung zunächst, ob die erhobenen Anklagen rechtmäßig sind. Sollte kein Anspruch auf Schadenersatz bestehen, wehrt der Versicherer entsprechende Forderungen ab.

Mit welchen Versicherungen lässt sich die Betriebshaftpflicht koppeln?

Die Betriebshaftpflichtversicherung kommt nur für unechte Vermögensschäden auf, also finanzielle Einbußen Dritter infolge eines Sach- oder Personenschadens. Echte Vermögensschäden, die etwa durch eine Fehlberatung verursacht werden, deckt die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ab. Wenn Sie beispielsweise beratend, beurkundend, vollstreckend oder prüfend tätig sind, sollten Sie auf diesen zusätzlichen Schutz nicht verzichten.

Haben Sie noch keine Haftpflicht für den privaten Bereich abgeschlossen (Privathaftpflichtversicherung), können Sie außerdem prüfen, ob Sie diese Versicherung mit der Betriebshaftpflicht koppeln, sodass Sie nicht nur beruflich, sondern auch privat bestens abgesichert sind.

Vermögensschadenhaftpflicht
Finanzieller Schaden durch einen falschen Rat. Sie ist beispielsweise für alle Berufsgruppen sinnvoll, die fremde Vermögensinteressen wahrnehmen.

So finden Sie die passende Betriebshaftpflichtversicherung